UA-46445725-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Energetische Aufrichtung

Die energetische Aufrichtung ist eine Form des geistigen Heilens, die nicht nur auf die Wirbelsäule begrenzt ist, sondern die natürliche Ordnung von Körper, Geist und Seele wieder herstellen soll.

 Dadurch ist es möglich dass

 - die Selbstheilungskräfte angeregt werden                                                                                             

- die Wirbelsäule sich wieder aufrichtet

- die Muskulatur sich entspannt

- Becken- und Schulterschiefstände behoben werden 

- Beinlängendifferenzen ausgeglichen werden       

                                                          

Der Geist wird aufgerichtet und der Körper folgt in wenigen Momenten.

Während der Anwendung liegen Sie auf einer Massageliege - wenn möglich in Bauchlage. Die Aufrichtung selbst kann ohne direkten Kontakt zum Körper erfolgen. Anschließend werden die Hände auf den Körper aufgelegt und es folgt noch eine Energieübertragung. Zur Nachruhe bleiben Sie noch kurze Zeit liegen.

 

Rückenprobleme können vielfältige Ursachen haben, wie z.B. falsches Sitzen, Bewegungsmangel etc.

Aber auch seelische Ursachen können einer Fehlhaltung zugrunde liegen.

An der Körperhaltung eines Menschen kann man seinen seelischen Zustand und seine Lebenseinstellung erkennen.

So heißt es beispielsweise sprichwörtlich "sich für jemanden krumm machen". Eine solche Denkweise schlägt sich auf die Statik des Körpers nieder. Die Körperachse gerät aus dem Lot, Muskeln verspannen sich, Sehnen verkürzen sich, ein Beckenschiefstand entsteht und die Beine weisen in der Länge Differenzen auf. Dadurch werden z. B. Bandscheiben und Gelenke überlastet und auch evtl. Organe in ihrer Funktion beeinträchtigt, da in unserer Wirbelsäule alle Nerven verlaufen, die den ganzen Körper und die Organe versorgen. Oftmals treten Beschwerden auf, bei denen jedoch noch kein pathologischer Befund vorliegt.

Die Wirbelsäule ist auch mit den Chakren verbunden. Durch die energetische Aufrichtung können sich Energieblockaden auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene lösen.

Um eine energetische Aufrichtung durchführen zu lassen, ist es nie zu spät. Wenn sich allerdings eine statische Veränderung bereits manifestiert hat, kann man diesen Zustand nicht rückgängig machen!

Nicht immer reicht eine einmalige Aufrichtung aus. Wie lange eine Aufrichtung anhält ist individuell verschieden. Aus Erfahrung weiß man: Je älter ein Mensch ist, umso fester sitzen die der Fehlhaltung zugrunde liegenden Blockaden, sodass es mehr als einer Anwendung bedarf. Auch kann man seine Heilung niemals nur in die Hände eines anderen abgeben. Man muß also zusätzlich an sich selbst arbeiten. Je nachdem, wie sich der Klient mit seinen eigenen Problematiken auseinandersetzt und seine Themen be- und aufarbeitet, kann es sein, dass die Aufrichtung ggf. auch nur einige Wochen oder Monate anhält und wiederholt werden sollte. 

Mit einer Wiederholung der energetischen Aufrichtung sollte jedoch mindestens 6 Tage abgewartet werden, da die Anwendung noch einige Tage nachwirkt.

Nach einer energetischen Aufrichtung können in den nächsten Tagen folgende Erscheinungen auftreten: 

- Muskelkatergefühl

- Erstverschlimmerung der Beschwerden (wie oftmals in der Alternativmedizin)

- veränderter bzw. häufiger Harndrang und eventuell veränderter Stuhlgang

- verdeckte Gefühle, wie Trauer oder auch Wut können hochkommen (durch das Lösen von  Blockaden)

 

 Nehmen Sie sich bitte ca. 1 Stunde Zeit für diese Anwendung.